Neue Schwarzgurte im Oyama- Karate Ingolstadt- Sommercamp 2019 der DKO e.V. in Warnemünde

 

In diesem Jahr fand das 26. Sommertrainingslager der DKO e.V., vom 27. – 31.07.2019, in Warnemünde an der Ostsee statt.

Mit über 110 Teilnehmern aus Barsinghausen, Berlin, Bielefeld, Bonn, Hannover, Hennigsdorf, Ingolstadt, Karlsruhe/Rastatt, Müncheberg und der Schweiz fanden bei sonnigem Wetter und sommerlichen Temperaturen die meisten Trainingseinheiten am Strand mit Blick auf das Wasser statt. Zu erwähnen dabei sei, dass unser ältester Teilnehmer 69 Jahre alt war.

Die Instruktoren hierzu waren Shihan Christoph Wortmann, Shihan Andreas Rosenhammer, Sensei Hong Son Vu sowie Sensei Sergej Ritter.

Auf Einladung der DKO, wurde auch eine Kata-Spezialistin aus der Schweiz und zweifache Europameisterin von 2017 und 2019 in dieser Disziplin - Sensei An Driesens – dazu gewonnen, die die DKO-Instruktoren jeden Tag unterstützte und auch interessante Facetten des Kata-Trainings und – Laufens erklärte.

Für alle gab es drei Trainingseinheiten am Tag. Gestartet wurde dabei morgens um 06.15 Uhr mit einem Lauftraining am Strand oder einem Tabata-Training. Weitere Trainingseinheiten folgten am Vormittag und Nachmittag. In diesen beiden Einheiten wurde Kihon, Kata, Ido Geiko und Bunkais ebenfalls am Strand trainiert. Dabei wurde eine Kindergruppe gebildet sowie Gruppen, die nach Kyu Graden zusammengesetzt wurden. Die höheren Farbgurte sowie Dan Träger hatten die Gelegenheit in ihren Gruppen jeweils verschiedene Katas mit Sensei An neu zu erlernen bzw. bekannte zu verfeinern. Nach jedem Training hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich in der erfrischenden Ostsee abzukühlen.

 

Ein weiterer Höhepunkt des Trainingslagers bildete die Kyu/Dan Prüfung, die am 28.07.2019 ab 19.30 Uhr in der nahegelegenen Halle stattfand und der sich 24 Prüflinge stellten. U.a. nahmen unsere Mitglieder Manu, Georg und Markus teil. In dieser sehr warmen Halle wurde alle Prüflinge auf „Herz und Nieren“ getestet und alles abverlangt. Zum Mitternacht konnten dann auch unsere Prüflinge erschöpft auf ihre Zimmer gehen.

Als weiterer fester Bestandteil des Sommercamps, fand wieder einmal das legendäre „Nachttraining“ statt, welches dieses Mal eher ein frühes Frühtraining werden sollte, da es kurz nach 4 Uhr am Strand begann. Bis 5 Uhr wurde ein Lauf-, sowie Kraft- und Ausdauertraining absolviert, woran alle fleißig teilnahmen.

Natürlich durfte auch nicht das Kumite für alle nicht fehlen, das am folgenden Sommercamp-Tag in der Halle stattgefunden hatte, wobei die Prüflinge noch ein paar Extra-Runden kämpfen mussten, insbesondere die Shodan- Anwärter Manu, Georg und 1.Kyu- Anwärter Markus.

Am letzten Tag mussten dann die Prüflinge, die noch übrig blieben sind, jeweils gemäß Prüfungsordnung zwei Bruchtest vollziehen. Erst nach dieser Aktion, konnten die Prüfungsbekanntgabe durch das DKO-Prüfungskomitee erfolgen.

Dabei wurden unseren Prüfungsanwärter Manu u. Georg der 1. Dan ausgesprochen, sowie den 1.Kyu für Markus. Das ist ein toller Erfolg für unseren Verein und werden unser Dojo um einiges bereichern.

Wir gratulieren dazu recht herzlich im Namen v. Shihan Andreas.

Eine Sayonara-Party rundete dieses tolle Sommercamp ab. Diese fand am letzten Abend statt. Es wurde gegrillt, gegessen, gesungen und getanzt, so wie es zum Abschluss eines kräftezehrenden und schweißtreibenden Sommertrainingslagers üblich ist!