Ingolstädter Kohai in Revival- Modus auf dem „Brandenburg-Cup 2016“

An einem traditionellen Vollkontakt-DKO-Turnier nahm auch diesmal der Oyama –Karate Ingolstadt e.V. mit fünf Karate-Kas, davon drei in der Schüler- und zwei in der Master- Klasse unter der Leitung des Dojoleiter Sensei Andreas Rosenhammer teil. Das Turnier war mit rund 110 Teilnehmern aus fünf verschiedenen Vollkontakt-Verbänden bestückt.

Dabei kämpften in den unterschiedlichsten Klassen von 6 Jahren bis 40 plus. Am meisten- auch zeitlich betrachtet- jedoch wurde das Turnier von den Schüler- und Junioren-Klassen bis 18 Jahren in Beschlag genommen. Auch die drei jungen Kämpfer Niko, Finn und Orhan hatten in einem Pool-System kämpfenden Runden genügend Gelegenheiten gehabt, um in einen Wettkampfmodus zu kommen und Erfahrungen zu sammeln.

Leider konnten sie Ihre Nervosität nicht ganz ablegen und mussten sich dann dabei einen undankbaren 4. und 5. Platz in der Endabrechnung zufrieden geben. Anders hingegen lief es bei den beiden Ingolstädter Karate-Kas Georg Matuschik und Markus Botzenhart. Insbesondere Georg konnte nach einer langen Wettkampfpause durch Krankheit und diverse andere Verpflichtungen in den letzten Monaten und einer nicht ganz optimalen Vorbereitung ein tolles Revival feiern.

Doch bevor Georg an den Start geht, hatte Markus erst einmal in der Master–Klasse (– 70 kg) seine Kämpfe nach KO-Modus zu bestehen- und das gelang ihm sehr gut. Mit einigen spektakulären Tobi- Ushiro-Mawashis und Jodan-Mawashis an Gegners Kopf konnte er sich bis ins Finale durchkämpfen und besiegte den sehr gut eingestellten Berliner Kämpfer erst nach zweimaliger Verlängerung und einem Wirkungstreffer am Kopf. Anschließend stand dann die Schwergewichts-Klasse auf dem Programm. Dort hatte Georg mit Nichten ebenfalls mit starkem Gegner zu tun gehabt.

Gut eingestellt v. Sensei Andreas, konnte Georg sich von Kampf zu Kampf steigern, kam auch zugleich an seine Grenzen. Doch auch die Gegner hatten große Probleme mit Georgs- Kampfstil und er musste sich nur im Halbfinale einem Karate-Ka aus Bonn geschlagen geben. Dennoch konnte er sich auf einen hervorragenden 3. Platz freuen und dies wird Ihn sicherlich für die anstehende Deutsche Meisterschaft pushen.

Ein tolles Revival!